CO2-Sensoren

Seit Dezember 2019 sind am LGG CO2-Sensoren installiert, die den Schüler*innen und Lehrer*innen mitteilen, wenn die CO2-Konzentration in der Innenraumluft zu hoch ist. Nach einer Harvard Studie sind zu hohe CO2-Konzentrationen schlecht für die kognitive Leistungsfähigkeit von Menschen. Die an den Smartboards verbauten Sensoren teilen eine zu hohe CO2-Konzentration über eingebaute LEDs mit. Wenn die Sensoren rot blinken heißt es also: „Lüften!“ Auf dieser Seite könnt ihr mehr über die Sensoren erfahren und auch die Messdaten live einsehen. Das Projekt wurde bei Jugend forscht mit dem ersten Platz in der Kategorie Arbeitswelt gekürt.

Artikel zur genauen Funktionsweise der Sensoren:

Dieses noch viel bessere Mittel bekämpft wirksam schlechte Noten in der Schule

© Jasper Sickinger von Jasper (12) Wie im Artikel in der Oster-Eule angekündigt, wurden in der diesjährigen Projektwoche von 5 Schülern der zehnten und elften Klasse CO2-Sensoren gebaut, die die CO2-Konzentration in der Luft messen und bei erhöhter Menge an Kohlenstoffdioxid Alarm schlagen. Die Elternspende hat dankenswerterweise alle Kosten übernommen. Zur Erinnerung: Je höher die„Dieses noch viel bessere Mittel bekämpft wirksam schlechte Noten in der Schule“ weiterlesen

©Jasper Sickinger

Live-Daten

Hier findet Ihr die Live-Daten der CO2 Sensoren. Natürlich ohne die Räume identifizieren zu können. Klickt einfach auf das oben stehende Bild.

© Jasper Sickinger

Mitmachen

Ja, du kannst dazu beitragen, dass die Sensoren auch in Zukunft die Qualität unserer Atemluft verbessern. Wenn du beim Erhalt der Sensoren mithelfen möchtest, melde dich einfach unter eule@lgg-darmstadt.de. Dir wird dann alles erklärt.

©Stiftung Jugend forscht e.V.

Jugend forscht Projektarbeit

Hier kannst du die Projektarbeit von dem Jugend forscht einsehen. Dabei findest du auch eine Anleitung, wie du die Sensoren nachbauen kannst.


Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: